zurueck

»Anmutig tanzen die bunten Holzfiguren über dem Kinderbett. Mit großen Augen verfolgt der kleine Daniel das Spiel des Mobiles, das ihn in immer quälendere Alpträume treibt. Da macht sein Vater Joachim eine unheimliche Entdeckung: Die Bemalung einer Holzfigur verblasst - und er begreift, dass mit den Farben der Figur auch Daniels Leben entschwindet.
Längst besteht zwischen dem Mobile und dem Kind eine Beziehung, die sich nicht mehr trennen lässt. Um seinen Sohn zu retten, muss Joachim das dunkle Geheimnis des Mobiles lösen. Ihm bleibt nicht viel Zeit ... .«

»Latent nervöse Spannung und stetes Unbehagen, ein Gruselerlebnis.« 
Hamburger Abendblatt

»Ein Thriller, den man nicht mehr aus der Hand legt. Dauerspannung pur!« 
Kieler Nachrichten

 
 
Mobile Vorwaerts